Da in den letzten Jahrzehnten schon viele unserer ehemaligen gefiederten und vierbeinigen Mitbewohner
über die Regenbogenbrücke gegangen sind, werden wir hier aus platzgründen nur einige davon vorstellen.

Einige der älteren Bilder sind von nicht so guter Qualität, da dieses
noch alte, eingescante Dias und
analoge Bilder sind.



Den Anfang machen diese beiden, Miss Piggy und Elvis, zwei unserer zahlreichen Meerschweinchen,
die wir immer in kleineren Gruppen zwischen 2 bis 5 Tieren
gehalten haben.



Das ist Willi 1, dessen Lieblingsspeise Bananen waren.


Hier Willi 2 und Zausel (re.), die mit Ihrer mütterlichen Art gerne die Youngster unter ihre
Fittiche nahm.



Lassagne. Sie war leider nicht lange bei uns. Sie bekamen wir schon ausgewachsen, leider mit einer
Hautkrankheit, die auch einige andere Schweinchen befiel und deren Ursache und
Bekämpfung wir
erst nach langer Odyssee durch mehrere TA-Praxen und Tierheilpraktiker
herausbekamen. Dann
hatten wir endlich das richtige Medikament, welches aber für unsere
Lasagne zu spät kam. Den
Namen erhielt sie, da man sie uns in einem Pappkarton, mit einer
Werbeaufschrift für
Fertiglasagne mit gab und ich zu meiner Tochter sagte = "Na dann trag
Deine
Lasagne mal nach Hause!
"


Hier zwei unserer insgesamt vier Hamster, Paula und Paulchen (re.).


Nun zu unseren Piepmätzen, zu denen auch zahlreiche Wellensittiche und einige Kanarien gehörten.
Hier Grobi (re.) und Benjamnin beim Tratsch auf der Gardinenstange.



Mäxchen und Therese (re.). Therese war zu der Zeit, als einziges Weibchen, die alleinige
Herrscherin  über ihre Jungs. Da gab es auch schon mal den einen oder anderen
ordentlichen Schnabelhieb, wenn einer nicht spurte. Und alle hatten Respekt.



Ich mach´s kurz,
von li. nach re. Fuzzy, Gonzo, Kuddel und Butsche.


Herr Meise, eine asiatische Meisenart, lebte ca. 1  1/2  Jahre bei uns und musste
dann aus Altersgründen eingeschläfert werden. Er kam nicht mehr durch die
Mauser und erblindete. Er war zahm und frass seine geliebten Erdnüsse
am liebesten aus der Hand.


Nun kommen wir zu den Kaninchen, von denen wir drei bei uns hatten.
Hier der Stinker. Er war mitunter ein kleiner Gnadderkopf.


Burschi, hier bei einem Mittagsschläfchen auf dem Stubenteppich. Unsere Hasen waren alle
stubenrein und benutzten die Meerikäfige als Klo, die ebenfalls immer offen standen. Die
Schweinchen hatten aber keine Ambitionen, in der Wohnung herumzulaufen. Mitunter
mussten sie mal zu ihrem Glück gezwungen werden. So waren die Hasen
immer Tag und Nacht draußen. Burschi schlief am liebsten in einem
Regal, neben dem Sofa, auf seiner Kuscheldecke.


Und unsere Kaninchendame Josephinchen (Finchen) und Namensgeberin unserer zwei Stubentiger
Joe u. Josephin (siehe auch Crazy Cats). Finchen fanden wir bei uns im nahegelegenen Park. Durch
eine alte Rückenverletzung und dadurch entstandene Lähmung, wurde sie nur 3 Jahre alt.
Bei uns hat sie davon über 2 Jahre verbracht.


Insgesamt 9 Ratten waren bei uns wohnhaft gemeldet . Dazu gehörte auch Eumel...


...und Sparky, unsere zahmste aller Ratten. Er war für jeden Blödsinn zu haben.


Hier beim fernsehen mit Sonja. Seine Lieblinsspeise...oh...oh... war mein selbstgebackener
Apfelkuchen...zur Schande auch mit Sahne . Aber nur gaaanz wenig.


Unsere letzten XXL Mäuse waren die beiden Rattenbrüder, Spencer....


...und Spike.


Hier noch ein paar unserer Meeris. Die Brüder Strubbel (li.) und Herbie.


Knut starb in der Nacht vom 22. auf den 23.09.09, der mit seinem Sohnemann....


...Karlchen (Kalle re.) bis zu seinem Ableben zusammen lebte. Danach bekam Kalle einen neuen
Kumpel, den Paule (li.)
. Der leider nur 1 Jahr alt wurde (am 10.09.09 geboren und 29.12.10
gestorben
). Da aber auch Kalle zu der Zeit schon krank war, blieb er die letzte Zeit, bis auch
er eingeschläfert werden musste, alleine. Er war unter den letzten Meeris vorerst das
"Auslaufmodel" und musste, da der Tumor nicht zu operieren war, am
09.06.11
über die Regenbogenbrücke gehen.


Die beiden Schlammis Wilma (oben) und Bertha (unten) sind nun auch über die Regenbogenbrücke
geschwommen und hierher umgezogen.




Ja, und zum Schluß noch Nico, geb. am 20.11.75, hier mit ca. 9 Wochen und seinem Schnuffelkissen,
welches die nächsten Wochen nicht überlebte . Ihn nahm ich von einem Arabergestüt, auf dem ich
damals mein Schulpraktikum machte, mit nach hause (ohne das Wissen meiner Eltern). Die
"Freude und Überraschung" war "groß" !!!


Und der erste Satz meines Vaters war: "Der Hund ist morgen wieder weg !!!!!!" Das dauerte dann
aber über 16 Jahre  . Und es war mein Vater, an dem Nico ganz besonders hing und sich
zwischen beiden eine ganz besondere Freundschaft aufbaute. Sie gingen gemeinsam
Spazieren, machten ihr Mittagsschläfchen gemeinsam und gingen sogar gemeinsam
auf´s Klo . Und mein Vater war auch immer der erste, der morgens zw. 5.30 und
6.00 Uhr zum gassi gehen von ihm geweckt wurde.


Ja, dazu sagen wir jetzt nix. Er konnte halt alles tragen.



Nico sollte nach einer art Querschnittlähmung mit ca. 2,5 Jahren, schon nach einer Woche ohne Besserung
vom Tierarzt eingeschläfert werden. Ich war als einzige dagegen und zögerte dieses noch auf Wochen hinaus,
massierte ihn täglich und machte mit ihm Gymnastik. Nach ca. 4 Wochen fingen seine Hinterbeine an, sich
wieder zu bewegen und nach 6 Wochen fing er langsam an, sie wieder aufzusetzen und zu laufen. Der Arzt
gab ihm nun noch einige schöne Jahre und meinte, wir sollten glücklich sein, wenn er noch seine 8 max. 9
Jahre alt wird. Die 8 Jahre hat Nico dann verdoppelt und wurde 16 1/4 Jahr alt. Im Februar 1992 mussten
wir ihn dann aus Altersgründen einschläfern lassen.

Diese Auszeichnung bekam er für einen Platz auf unserem Walk of fame, auf dem auch andere kleine Helden
einen Platz finden können. Schaut einfach mal rein. Vielleicht wohnt auch bei Euch zuhause jemand, der eine
kleine oder große Heldentat begangen hat und Ihr dieses hier gerne mitteilen möchtet und er mit einem
Platz hier belohnt werden sollte.



 Dieses Licht brennt für all unsere ehemaligen vier
beinigen und gefiederten Begleiter,
auch die zahlreichen Nager, Fischchen und Vögel, die hier nicht mit abgebildet sind.



OBEN

































































Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht