H.U.N.D. - happy unafraid natural dogs -

1 Home

2 ?was ist HUND?

3 Ich WILL

4 freies Training

6 über uns ...

8 HUND ABC

9 Tierschutz

16 Platz&Anfahrt

17 Bilder&Galerie

19 Doktor dog

20 Tiervermittlung

21 Urlaub mit Hund

22 Nettikette

23 Behördliches

24 Regenbogen

25 Gästebuch

26 Maskottchen

27 Bedingungen

28 Linkliste

29 Kontakt

30 Impressum


die Tierarztpraxis unseres Vertrauens:


Tierärztliche Gemeinschaftspraxis AM REUENBERG
Ludger Jansen & Nicole Andre-Bruns

Reuenberg 50 a

45357 Essen

0201 615 45 25

www.veterinario.de

praxis (at) veterinario.de

 

Montag-Freitag            9:00-12:00 Uhr und 16:00-20:00 Uhr

Samstag-Sonntag und Feiertage 12:00-14:00 Uhr

 

 

Auch für Tiere gilt:                           ERSTE HILFE   rettet   LEBEN!             

Das Wichtigste, um einem Menschen im Notfall helfen zu können, hat jeder zumindest einmal gelernt, der eine Führerschein hat.

Aber was ist zu tun, wenn der Hund vors Auto springt oder die Katze aus dem Fenster stürzt?

Was Menschenleben rettet, kann auch ein Tierleben erhalten: KENNTNISSE   IN   ERSTER HILFE !

 

Was in die Notfalltasche Zuhause gehört:

Instrumente

  • Zeckenzange oder Zeckenentfernungskarte
  • Pinzette (zum Herausziehen von Dornen/Insektenstacheln)
  • Krallenzange
  • Stumpfe Verbandsschere (Schneiden von Mullbinden, Entfernen von Haaren)
  • Spritzen 1ml, 5ml, 10ml (Eingabe von Tropfen oder Spülen von Augen/Wunden mit steriler Flüssigkeit)
  • Kanülen (sterile Entnahme von Flüssigkeit aus Flaschen mit Gummiverschluss)
  • Fieberthermometer und Gleitgel
  • Taschenlampe, klein & leistungsstark (Untersuchung von Ohren, Maul, Wunden)

 

Verbandsmaterial

  • Einmalhandschuhe
  • 3-4 Mullbinden oder elastische Binden
  • Sterile Wundabdeckung
  • Gazetupfer
  • Heftpflaster
  • Verbandswatte in Lagen (zum Polstern von Verbänden)


Die wichtigsten homöopathischen Mittel für eine Notfall-Apotheke

  • Aconitum D 6 - bei allen Schockerlebnissen, die z. B. nach Beißvorfällen oder Unfällen auftreten können oder bei sehr hohem Fieber, das schnell steigt.
  • Apis D 6 - bei glänzenden Schwellungen, z. B. nach Bienen- und Wespenstich.
  • Arnica D 6 - bei Blutergüssen, Kopfverletzungen, Gehirnerschütterung oder Schwellungen und Prellungen. Arnica kann vor oder nach Operationen und Verletzungen Schmerzen lindern. Bitte nicht bei stark blutenden Wunden anwenden!
  • Bryonia D 6 - bei Beschwerden des Bewegungsapparates, wenn der Hund sich nicht einläuft.
  • Calendula extern oder D 2 - bei allen Wunden und zur Wundreinigung als Tinktur anwendbar, wird Calendula Extern mit Wasser verdünnt 1:10 angewendet.
  • Carbo vegetabilis D 6 - bei Verletzungen mit starken Blutungen oder bei wässrigem Durchfall und Hinfälligkeit des Hundes.
  • China D 6 - bei allen Erkrankungen mit Flüssigkeitsverlust (Durchfall, Erbrechen oder starke Blutungen). Nicht zusammen mit Carbo vegetabilis!
  • Echinacea D 6 - zur Stärkung des Immunsystems.
  • Eurphrasia D 6 - bei Augenbeschwerden, Augenentzündungen.
  • Hamamelis D 6 - bei Nasenbluten oder blutenden Zungenverletzungen.
  • Hepar sulfuris D 6 - bei eiternden Wunden oder Geschwüren.
  • Hypericum D6 - bei allen Verletzungen der Nerven, z. B. bei abgebrochenen und dadurch blutende Krallen, abgebrochenen Zähnen, Wirbelsäulenverletzungen, starken Schmerzen bei Verletzungen im Kopfbereich und in nervenreichem Gewebe, eingetreten Dornen, Nägeln, Splittern, bei Bissen, verschmutzten Wunden oder Quetschwunden.
  • Ledum d 6 - bei Biss- und punktartigen Stichwunden oder bei Insektenstichen
  • Petroleum D 6 - bei Reisekrankheit oder Erbrechen beim Autofahren.
  • Rhus Toxicondendron und Ruta D 6 - bei Verletzungen der Bänder und Sehnen.
  • Silicea D 6 - bei schlecht heilenden Wunden, die z. B. bei festsitzenden Dornen, Splittern, Stacheln, entstehen können oder auch im Maul- und Zahnbereich sitzende Knochen- oder Holzsplitter, die werden damit heraus getrieben.
  • Staphisagria D 6 - bei Operationen verbessert es die Wundheilung, es kann im Wechsel mit Arnica D 6 gegeben werden.
  • Symphytum D 6 - bei Knochenprellungen, Schmerzen der Knochen, Angst, nach Unfällen sollte es im Wechsel mit Aconitum D 6 gegeben werden.
  • Veratrum Album D 6 - bei Kreislaufschwäche, auch mit Acontium D 6 im Wechsel anzuwenden oder mit Arnica D 6, wenn diese durch Unfall oder Schock entsteht.
  • Bei akuten Verletzungen, in Stresssituationen und nach Operationen haben sich auch Rescue-Bachblüten bewährt. Die Bachblüten-Tropfen werden viermal täglich verabreicht. Dazu werden 4 Topfen auf 30 ml Wasser verdünnt und von dieser Verdünnung 4 x 4 Topfen täglich eingegeben. 

  • Die Dosierung ist für alle Hunde gleich. Im Akutfall (Beißerei, Unfall, Verletzung, Schock können dem Hund alle 10 Minuten für die ersten 4 – 6 Eingaben 2-3 Globulis verabreicht werde, danach sollte man die Eingabe auf 3 x täglich reduzieren.

  • Betaisodona-Lösung, Calendula oder Octanisept – zur Desinfektion und zur antiseptischen Wundbehandlung
  •  

    autorisierte Tierärzte:  

     

    Getreidegranne/Schiefhansel                                     Hitzschlag                          

     

    giftig!:

    Weintrauben und Rosinen:
    Bei Blutuntersuchungen stellten die behandelnden Tierärzte neben dramatisch erhöhten Nierenwerten auch eine Hyperkalzämie (zu viel Kalzium im Blut) fest.

    Symptome: Magenkrämpfe, Erbrechen und Durchfall; in einigen Fällen Nierenversagen.

    Schokolade
    Theobromin; tödliche Dosis: 100mg Theobromin pro Körpergewicht Hund

    Symptome: Durchfall, Erbrechen, Zittern, Krämpfe, Lähmungen, Bewusstseinsstörung bis hin zum Tod

    Zwiebeln
    N-Propyldisulfid und Allylpropylsufid
    Schon eine mittelgroße Zwiebel kann einen kleinen Hund ernsthaft schädigen.

    Symptome: Durchfall und Erbrechen, später folgen Anämie (Blutarmut, blasse Schleimhäute), Anorexie (Verweigerung von Wasser und Futter) und Beschleunigung von Herzschlag und Atemfrequenz. Hämolyse (=Zerstörung der roten Blutkörperchen)

    Knoblauch
    N-Propyldisulfid

    auch bei einer regelmäßigen Fütterung kleiner Mengen führt dieser Inhaltsstoff zu lebensbedrohlicher Anämie (Blutarmut).

    Avocado
    Persin

    Eine Vergiftung endet meist tödlich. Schädigung: Herzmuskelschäden, Atemnot, Husten und Bauchwassersucht.

    Nikotin
    Tödliche Dosis: 5-25g getrockneter Tabak

    Symptome: Erregung, Muskelzittern, Erbrechen, Speicheln, erhöhte Atem- und Herzfrequenz, Krämpfe, Bewegungsstörungen, Kreislaufkollaps.

    Auf keinen Fall den Hund aus Pfützen trinken lassen, in denen Kippen liegen!!!

    Obstkerne (Kirsche, Pflaume, Aprikose, etc.)

    Bei zerhackten, zerbissenen Kernen:  Blausäure

    Symptome: Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Fieber, Atemnot, Krämpfe bis hin zum Tod.

    Rohes Schweinefleisch
    Aujetzki-Virus (Herpesvirus):für Hunde und Katzen tödlich.

     

    PFLANZEN

     

    Deutscher Name

     

    Botanischer Name

     

    Bemerkung

     

     

     

     

    Adonisröschen

     

    Adonis spec.

     

    stark giftig

     

    Alpenrosen

     

    Rhododendron spec.

     

    stark giftig

     

    Avocado

     

    Persea gratissima

     

    stark giftig

     

    Besenginster

     

    Cytisus scoparius

     

    stark giftig

     

    Bittermandel

     

    Prunus dulcis var. amara

     

    stark giftig

     

    Buchsbaum

     

    Buxus sempervivens

     

    stark giftig

     

    Christrose

     

    Helleborus niger

     

    stark giftig

     

    Christusdorn

     

    Euphorbia milii

     

    Zimmerpflanze
    zeitweise Blindheit bei Tieren

     

    Dieffenbachie

     

    Dieffenbachia senguine

     

    stark giftig
    Zimmerpflanze

     

    Eibe

     

    Taxus baccata

     

    stark giftig

     

    Einblatt

     

    Spathiphyllum floribundum

     

    Zimmerpflanze

     

    Eisenhut

     

    Aconitum spec.

     

    stark giftig
    giftigste Pflanze Europas

     

    Engelstrompete

     

    Brugmansia spec.

     

    stark giftig
    zählt zu unseren giftigsten Pflanzen

     

    Fingerhut

     

    Digitalis spec.

     

    stark giftig

     

    Germer, Weißer

     

    Veratrum album

     

    stark giftig

     

    Ginster, Besen-

     

    Cytisus scoprius

     

    stark giftig

     

    Glockenbilsenkraut

     

    Scopolia carniolica

     

    stark giftig

     

    Goldregen

     

    Laburnum anagyroides

     

    stark giftig

     

    Herbstzeitlose

     

    Colchicum autumnale

     

    stark giftig

     

    Hundspetersilie

     

    Aethusa cynapium

     

    stark giftig

     

    Kakao, Kakaobaum

     

    Theobroma cacao

     

    stark giftig

     

    Kirschlorbeer

     

    Prunus laurocerasus

     

    stark giftig

     

    Kroton

     

    Codiaeum variegatum

     

    stark giftig
    Zimmerpflanze

     

    Lebensbaum

     

    Thuja spec.

     

    stark giftig

     

    Lein

     

    Linum usitatissmum

     

    stark giftig

     

    Maiglöckchen

     

    Convallaria majalis

     

    stark giftig

     

    Mandel, Bittere

     

    Prunus dulcis var. amara

     

    stark giftig

     

    Mohn, Schlaf-

     

    Papaver somniferum

     

    stark giftig

     

    Nachtschatten, Schwarzer
    Nachtschatten, Bittersüßer

     

    Solanum nigrum
    Solanum dulcamara

     

    stark giftig

     

    Narzisse

     

    Narcissus pseudonarcissus

     

    stark giftig

     

    Nieswurz, Grüne
    Nieswurz, Schwarze
    Nieswurz, Stinkende

     

    Helleborus viridis
    Helleborus niger
    Helleborus foetidus

     

    stark giftig

     

    Oleander

     

    Nerium oleander

     

    stark giftig

     

    Pfaffenhütchen

     

    Euonymus europaea

     

    stark giftig

     

    Prachtlilie

     

    Gloriosa superba
    Gloriosa rothschildiana

     

    stark giftig
    Zimmerpflanze

     

    Rhododendron-Züchtungen

     

    Rhododendron spec.

     

    stark giftig

     

    Rittersporn

     

    Consolida spec.
    Delphinium spec.

     

    stark giftig

     

    Rizinus

     

    Ricinus communis

     

    stark giftig
    zählt zu unseren giftigsten Pflanzen

     

    Robinie

     

    Robinia pseudoacacia

     

    stark giftig

     

    Rosinen

     

    Vitis vinifera ssp. sativa

     

    stark giftig

     

    Ruhmeskrone

     

    Gloriosa superba
    Gloriosa rothschildiana

     

    stark giftig
    Zimmerpflanze

     

    Sadebaum

     

    Juniperus  sabina

     

    stark giftig

     

     Schierling, Gefleckter

     

    Conium maculatum

     

    stark giftig
    zählt zu den stärksten Giftpflanzen

     

    Schlaf-Mohn (Schlafmohn)

     

    Papaver somniferum

     

    stark giftig

     

    Schokolade

     

     

    stark giftig

     

    Seidelbast

     

    Daphne mezereum

     

    stark giftig
    zählt zu unseren giftigsten Pflanzen

     

    Stechapfel

     

    Datura stramonium

     

    stark giftig
    zählt zu unseren giftigsten Pflanzen

     

    Stechpalme

     

    Ilex aquifolium

     

    stark giftig

     

    Stink-Wacholder

     

    Juniperus sabina

     

    stark giftig

     

    Tabak

     

    Nicotiana tabacum

     

    stark giftig

     

    Taumel-Kälberkopf

     

    Chaerophyllum temulum

     

    nur giftig für Schweine, Rinder
    und Kühe

     

    Tollkirsche

     

    Atropa bella-donna

     

    stark giftig
    zählt zu unseren giftigsten Pflanzen

     

    Tollkraut

     

    Scopolia carniolica

     

    stark giftig

     

    Wandelröschen

     

    Lantana camara

     

    stark giftig

     

    Wasserschierling

     

    Cicuta virosa

     

    stark giftig
    zählt zu unseren giftigsten Pflanzen

     

    Weintrauben

     

    Vitis vinifera spp. sativa

     

    stark giftig

     

    Wüstenrose

     

    Adenium obesum

     

    stark giftig
    Zimmerpflanze

     

    Wurmfarn

     

    Dryopteris filix-mas

     

    stark giftig

     

    Quelle: http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Kroton/kroton.html