Testudo





Home
über mich
Aktuelles
ABGABE ZUBEHÖR
ABGABEBEDINUNGEN TIERE
Abgabe Adult/Semiadult
Abgabe NZ Griechische Thb
Abgabe NZ Hercegowinensis
Abgabe NZ Breitrandsch.Tm
Abgabe NZ T.horsfieldii
Aufzucht Schlüpflinge
Gruppen-Zusammenstellung
SO NICHT !!!
Testudo hermanni böttgeri
Testudo hermanni hermanni
Unterschiede Unterarten
Testudo marginata
Testudo horsfieldii
Ernährung
Futterpflanzen
Meine Freigehege
Meine neuen Frühbeete
Freigehege andere
Beleuchtung-Heizung
Ursprungshabitate
Gesundheit
Eiablage
Bebrütung und Schlupf
Nachzuchten
Zwillinge
Winterstarre
Fressfeinde
Papiere und Anmeldung
Bücher
Linkliste Banner
Gästebuch
Mein Banner
Impressum


                                                                                                                                12.03.2017



Abgabebedingungen

und

Informationen zu den Nachzuchten






....das Gleiche gilt natürlich auch für Geburtstage und andere Feste. Tiere soll man einfach nicht verschenken ohne es mit dem Beschenkten besprochen zu haben und sich vorher richtig über die Tiere informiert zu haben. Außerdem ist es für den Beschenkten doch wohl schöner, wenn er sich die Tiere selbst aussuchen kann. Denn es soll ja für viele Jahre sein.
Das gilt für alle Tiere, nicht nur für Schildkröten. Besser ist es, erstmal einen Gutschein, ein geeignetes Buch oder das richtige Zubehör für das Tier zu verschenken.


Bei Problemen und Fragen hierzu bin ich Ihnen gern behilflich.






Vorab möchte ich betonen, das Anfänger kurz vor der Winterstarre (ab September) keine Tiere mehr anschaffen sollten. Ich reserviere Ihnen aber gern welche für das nächste Frühjahr. Ab Februar sind die ersten Nachzuchten vom Vorjahr aus der Winterstarre erwacht und können dann übernommen werden.




Abstammung

Meine Nachzuchten stammen von gesunden und blutsfremden Tieren, die schon vor einigen Jahrzehnten nach Deutschland gekommen sind (also nicht von deutschen bereits nachgezüchteten Tieren, worunter sich evtl. schon Arten- oder Unterartenmischlinge befinden könnten).


Inkubation

Die Eier wurden bei 33 Grad bebrütet.
Dadurch sollte die Anzahl der Weibchen höher sein als die der Männchen. Das es sich trotz dieser Temperaturen um ausschließlich Weibchen handelt (wie manche behaupten) wage ich zu bezweifeln. Durch bisherige Rückmeldungen der neuen Besitzer der Tiere aus vergangenen Jahren kann ich aber sagen, dass der Anteil an Weibchen wesentlich höher ist als bei niedrigeren Bruttemperaturen.
Daher ist es der günstigste Weg an Weibchen zu kommen, in dem man sich eine Gruppe hochbebrüteter Nachzuchten aufzieht. Falls doch noch zu viele Männchen dabei sind, muß man sich später gegebenenfalls noch von einem Tier trennen, oder die Gruppe in verschiedene Gehege trennen, oder noch Weibchen dazu holen.


Papiere

Die Papiere liegen selbstverständlich für alle Tiere vor und sind im Preis inbegriffen.


Haltungsbedingungen

Ich gebe keine Tiere in Einzelhaltung ab. Einzelhaltung nur in besonderen Fällen bei unverträglichen Männchen. Haltung nur in Freigehegen mit gut isoliertem Frühbeet oder Gewächshaus (also keine 4 mm Billigware), worin sich die entsprechenden Lampen (Wärmelampe für den Tag/ Elstein mit Thermotimer oder Gewächshausheizung für die Nacht, Osram-Vitalux 300 für UVB) befinden müssen. Dieses muß bei der Abgabe nachgewiesen werden.

Bei Abgabe im zeitigen Frühjahr können die Nachzuchten aus dem Vorjahr evtl. erstmal noch in einem gut gestalteten Innengehege gehalten werden (kein Glas-Terrarium). Lieber wäre mir natürlich wenn sie direkt ins beheizbare Frühbeet oder Gewächshaus ziehen können. Wenn das noch nicht geht, bestehe ich jedoch darauf, das spätestens ab April/Mai ein Freigehege mit beheizbarem Frühbeet oder Gewächshaus gebaut wird.  Dieses Freigehege muß aller spätestens bis Juni des laufenden Jahres fertig sein. Da ich leider auch schon oft schlechte Erfahrungen mit den neuen Haltern machen mußte, behalte ich mir vor die Haltungsbedingungen evtl. zu kontrollieren. Wobei mir nach Absprache meistens auch Fotos reichen.

Ältere Tiere sollten natürlich sofort in das richtige Gehege/FB/GH einziehen.


Keine Einzelhaltung bei Jungtieren


Einzelabgabe nur wenn schon Tiere der gleichen Art/Unterart vorhanden sind.


Einzige Alternative für Einzelhaltung


Einzigste Ausnahme ist die Einzelhaltung von sehr unverträglichen Männchen, die schlecht in eine Gruppe zu integrieren sind. Auch da habe ich immer mal Tiere die natürlich auch ein schönes Zuhause suchen.




Abholung/Transport

Abholer werden bevorzugt. Abhol-Ort ist 32289 Rödinghausen.

Ein Übernacht-Tiertransport ist evtl. möglich, wenn die Haltungsbedingungen im Vorfeld geklärt sind. Der Transport muß aber vom Käufer vorher mit dem Geld der Tiere/des Tieres bezahlt werden. Die Kosten incl. Box und ggf. Wärmepack (wenn es Nachts noch zu kalt ist) beläuft sich auf ca. 35-50 Euro (kommt auf die Größe der Tiere bzw. der Box an), bei Jungtieren reichen jetzt meistens ca. 35 Euro, da ich Mitte 2016 noch einen günstigeren Anbieter gefunden habe. Transportunternehmen bleibt GO, weil ich da bisher die besten Erfahrungen gemacht habe. Österreich müsste mittlerweile auch klappen, ist aber teurer. Anderes Ausland geht leider nicht.




Keine Abgabe an Händler oder Zoogeschäfte.
Die Art und Weise wie die Tiere dort weitergegeben werden (falsche Beratung, falsches Zubehör, etc.) passt nicht zu meinen Haltungsbedingungen (s. meine Seite - so nicht -).

-----------------------------------------

Auf den nächsten Seiten sehen Sie die Nachzucht-Tiere, in Arten aufgeteilt, die zur Zeit abzugeben sind. Ältere Tiere finden Sie auf der Seite - Abgabetiere Ältere -

Ich behalte mir vor die Tiere nur in ausgesuchte Haltungen abzugeben, wo eine artgerechte Haltung vorhanden ist.

Vor der Abgabe möchte ich Fotos vom Gehege/Frühbeet oder Gewächshaus sehen. (Bitte keine Fotos von fremden Gehegen schicken. Ich kenne viele und bekomme das raus. Ist leider alles schon vorgekommen. Sogar ein Foto von meinen Gehegen sollte mir schon mal als eigenes Foto untergejubelt werden.) 

Bei Interesse an Tieren können Sie mir gern eine Mail schreiben:                      




oder Telefon:  05746/423 



Testudo